Deilmann Kreuzfahrten

Haftpflichtversicherung – eine Basis, um sich sicher zu fühlen und geschützt zu sein

Im Folgenden sollen Haftpflichtversicherungen definiert und die Möglichkeiten erläutert werden, an welchen Orten solche Versicherungen abgeschlossen werden können.

 

Haftpflichtversicherung – eine Bestandsaufnahme

  Die Haftlichtversicherung schützt den Versicherungsnehmer von Schadensansprüchen gegen ihn. Diese können infolge von Handlungen oder Unachtsamkeit entstanden sein, die der Versicherungsnehmer Dritten zugefügt hat. Dies könnte beispielsweise vorkommen, indem er zu Besuch eingeladen ist und während dieses Aufenthalts unachtsam einen Haushaltsgegenstand zerstört.

Private Haftpflichtversicherungen sind in der Regel freiwillig. Es gibt zuzüglich die reinen Pflichtversicherungen, die gesetzlich zur Abschließung festgelegt sind, da die Nutzung der Gegenstände besonders risikoträchtig ist sowie großen Schaden verursachen könnte. Dazu gehören die KFZ-Haftpflichtversicherung und Jagdhaftpflichtversicherung. Ein Autounfall kann zum Beispiel großen Schaden an anderen Verkehrsteilnehmern, Fahrzeugen und sonstigen Vermögensgegenständen verursachen. Eine Jagdhaftpflichtversicherung kümmert sich um die Themen des Besitzes von Schusswaffen und ebenso die Unfälle, die aus der Ausübung entstehen können.

 

Haftpflichtversicherungen für den privaten und den gewerblichen Bereich

Es existiert zuzüglich eine Unterteilung der Haftpflichtversicherungen, für welche Bereiche diese eingesetzt werden sollen. Im privaten Bereich werden die Schäden abgedeckt, die der Versicherungsnehmer als Privatperson Dritten zufügt. Die gewerbliche Haftpflichtversicherung kümmert sich hingegen um die Bereiche, bei denen ein Unternehmer oder eine Firma Tätigkeiten ausführt und mögliche Schäden an Dritten entstehen könnten. Beispiele sind an dieser Stelle die Bauherrenhaftpflichtversicherung, die Schäden abdeckt, die bei Bauvorhaben entstehen. Unter den typische Betriebshaftpflicht- und Berufshaftpflichtversicherungen gehören die speziellen für einzelne Berufsgruppen. Dazu gehören Ärzte, Rechtsanwälte, Übersetzer, Architekten sowie Bauingenieure, Wirtschaftsprüfer, Notare, Betreuer und viele mehr. Selbst Versicherungsvermittler haben eine Auflage, eine Haftpflichtversicherung für ihre Tätigkeiten abzuschließen.

Die oben genannten Berufsgruppen brauchen deswegen eine entsprechende Absicherung, da ihre Leistungen bzw. die mangelnden Leistungen zu großen Schäden führen können.

 

Haftpflichtversicherungen – wie können diese abgeschlossen werden?

Haftpflichtversicherungen können klassisch bei einem Versicherungsvertreter bzw. Versicherungsmakler abgeschlossen werden. Mit Einführung des Internets ist dies auch online möglich. Dabei kann der Interessent sich direkt auf eine spezielle Firmenpräsenz eines Versicherers schalten oder vergleichende Portale nutzen, bei denen verschiedene Versicherungsunternehmen bzw. Versicherungen untereinander verglichen werden. Oftmals sind die Anbieter eines solchen Portals zum Thema Haftpflichtversicherung Vergleich in der Form verlinkt, dass sie direkt zu einer Abschlussmöglichkeit weiterleiten. Dies hat den Vorteil, dass die Umfänge sowie Preise im Vorfeld verglichen werden können. Dies betrifft besonders für den Personenkreis zu, der sich nicht zuvor auf ein Wunschversicherungsunternehmen festgelegt hat. Eine persönliche Beratung wird dennoch durchgeführt, indem Anfragen via E-Mail gestartet werden können. Zum Teil bieten Versicherer sogar einen Onlinechat an, bei dem der Interessent seine Fragen direkt stellen kann und diese zur Stunde beantwortet werden. Spezielle Portale könnten ebenso gesucht und gefunden werden, die sich um Themen wie beispielsweise Betriebshaftpflicht Vergleich oder Bauherrenhaftpflicht Vergleich kümmern. Dazu sollten die Suchbergriffe zielgerichtet im Browser eingeben werden.